DPS-Fortbildung der RD HS gGmbH

Seit dem 20. September 2018 finden in den Räumen des DRK in Heinsberg-Kirchhoven DPS-Fortbildungen (Dynamische Patientensimulation) für das gesamte Rettungsdienstpersonal und die Notärzte des Rettungsdienstes im Kreis Heinberg statt. In diesen Fortbildungen werden neben der theoretischen Einführung in das Thema auch Fallbeispiele aus dem rettungsdienstlichen Alltag unter Berücksichtigung „Arbeiten unter MANV-Bedingungen (d. h. geringe Ressourcen von Personal und Material) behandelt. Die Fortbildungen laufen noch bis zum 20. Dezember 2018.

Berufsbörse an der Gesamtschule in Übach-Palenberg

Erstmalig präsentierte sich am 14. September 2018 der Rettungsdienst im Kreis Heinsberg auf der Berufsbörse der Willi-Brandt-Gesamtschule in Übach-Palenberg. Den Schülerinnen und Schülern wurde die Möglichkeit geboten, sich über den Ausbildungsberuf des Notfallsanitäters zu informieren. Zudem waren ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur Präsentation vor Ort. Viele interessante Fragen rund um die Ausbildung und die Aufgaben eines Notfallsanitäters konnten so geklärt werden.

Feuerwehrfest in Lövenich

Am 8. September 2018 war der Rettungsdienst zu Gast bei der Feuerwehr in Lövenich. Im Rahmen eines Feuerwehrfestes wurde ein Rettungswagen ausgestellt und die Möglichkeit geboten, Reanimationsmaßnahmen an einem Übungsphantom durchzuführen.

City-Fest in Hückelhoven

Auch in diesem Jahr präsentierte sich der Rettungsdienst im Kreis Heinsberg am 1. und 2. September 2018 auf dem City-Fest in Hückelhoven. Bei gutem Wetter kamen zahlreiche Besucher und nutzen die Möglichkeit sich die Fahrzeuge anzuschauen und Fragen zu stellen. Auch die Möglichkeit, anhand eines Übungsphantoms Laienreantiomationen durchzuführen wurde genutzt. Bei den Kleinsten Besuchern fand besonders Sonntags die Teddybärensprechstunde großen Anklang. Hier durften die Kinder ihre Kuscheltiere mitbringen, um sie im Krankenwagen versorgen zu lassen. Eltern und Kinder waren gleichermaßen von dieser Aktion begeistert.

Feuerwehrfest in Geilenkirchen

Feuerwehrfest in Geilenkirchen

Am 12. August 2018 veranstaltete die Feuerwehr in Geilenkirchen einen Familientag. Hierzu wurde auch der Rettungsdienst im Kreis Heinsberg zur Präsentation eingeladen. Fahrzeuge des Rettungsdienstes und der Feuerwehr wurden ausgestellt. Anhand einer gemeinsamen Darstellung eines Unfallszenarios konnten die Bürger sich ein Bild über die Arbeit im Rettungsdienst und der Feuerwehr machen.

 

Präsentation auf der Gesundheitsberufemesse

Am 13. Juni 2018 fand in der Oberbrucher Festhalle zum zweiten Mal die Gesundheitsberufemesse statt. Hier präsentierte sich wie auch im letzten Jahr der Rettungsdienst im Kreis Heinsberg. Die Besucher hatten die Möglichkeit sich über den Ausbildugsberuf zum Notfallsanitäter/in am Stand in der Festhalle, im Rettungswagen vor der Halle oder im Seminar in einem der Schulungsräume zu informieren. Die Messe war stark besucht und der Vortrag zum Notfallsanitäter/in fand die meißten Interessenten.

Tony Schneiders in den Ruhestand verabschiedet

Tony Schneiders hat am 01. April 2018 seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Geschäftsführer Ralf Rademacher Herrn Schneiders und seiner Ehefrau für über 40-jähriges Engagement für den Rettungsdienst im Kreis Heinsberg.

Nach seiner Ausbildung zum Finanzinspektor beim Finanzamt Erkelenz begann Tony Schneiders 1977 seinen Zivildienst beim Roten Kreuz. Anschließend studierte er Betriebswirtschaft in Aachen, engagierte sich aber weiterhin ehrenamtlich im Rettungsdienst. Nach Studienabschluss ließ ihn der „Bazillus“ Rettungsdienst nicht los, 1980 startete er hauptamtlich im Rettungsdienst seine langjährige Karriere. In seiner Zeit hat er mit Rotem Kreuz, Johannitern und RDHS mehrere Arbeitgeber gehabt, tätig war er aber immer für den „Kreis-Rettungsdienst“. Dabei hat er zahlreiche Entwicklungen miterlebt, gestaltet und begleitet, nicht zuletzt auch als zeitweises Mitglied des Betriebsrates.

Mit ihm geht nun ein Rettungsdienst-Original in den Ruhestand. Die RDHS wünscht ihm und seiner Frau weiterhin alles Gute, Gesundheit und noch viele gemeinsame Stunden des „Unruhestandes“.

 

Industriefest in Heinsberg

Die Rettungwache in Heinberg öffnete am 11. März 2018 anläßlich des Industriefestes in Heinsberg ihre Tore. Zahlreiche Besucher nutzen die Gelegenheit um sich die Fahrzeugausstellung und die Anleitungen zu den Reanimationsmaßnahmen anzuschauen. Der Besuch des Rettungshubschraubers konnte  leider kurzfristig nicht mehr umgesetzt werden. Die Ausstellung der Rettungswache für das Industriefest ist für das Wachenpersonal immer eine große Herausforderung, da der normale Einsatzbetrieb von Fahrzeugen und Personal für die Bürger gesichert sein muss. Dennoch ist die Resonanz der Besucher und des Wachenpersonals durchweg positiv.